09.11.2006
Übernahme HUFA
Krupke Holding übernimmt von Freudenberg 
den Metalldichtungsringhersteller Hufa

Eigentümer geführte Investmentgesellschaft kauft alle Anteile der  Hugo Faßbender Dichtungsgesellschaft mbH, Burscheid

Billerbeck/Weinheim, November 2006 – Die Eigentümer geführte Investmentgesellschaft Krupke Holding GmbH hat von der Freudenberg Gruppe den Metalldichtungsring-Hersteller Hugo Faßbender Dichtungsgesellschaft (Hufa) erworben, um das Geschäft mit speziellen, hochwertigen Metalldichtungsringen langfristig auszubauen.

Die Freudenberg Gruppe möchte sich auf ihre Kerngeschäftsfelder konzentrieren und hat deshalb alle Geschäftsanteile der Hufa an Krupke Holding übertragen, die als Familienholding mehrheitlich der Familie Krupke gehört. Die Freudenberg Gruppe wird dem ehemaligen Tochterunternehmen freundschaftlich verbunden bleiben und dessen Kompetenz als Spezialisten für hochwertige Metalldichtungsringe weiter nutzen. Die Krupke Holding wird das Unternehmen dauerhaft in ihrem Portfolio halten, am Standort Burscheid weiter investieren und die bestehenden Arbeitsplätze erhalten. Ziel ist es, die Position der Hufa als Mittelständler und innovativer Hersteller von Metalldichtungsringen für die Automobilindustrie, die Motoren und Anlagentechnik und die Verfahrenstechnik langfristig auszubauen. Hufa erzielt mit derzeit 33 Mitarbeitern in diesem Jahr voraussichtlich einen Umsatz von ca. EUR 4,7 Mio.  Über den Kaufpreis haben die Parteien Stillschweigen vereinbart.

Freudenberg ist ein Familienunternehmen, das seinen Kunden technisch anspruchsvolle und beratungsintensive Produkte und Dienstleistungen anbietet. Mit 441 Gesellschaften in 55 Ländern und über seine Partnerschaften ist das Unternehmen auf allen wichtigen Märkten der Welt präsent. Die Unternehmensgruppe beschäftigt über 33.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete im Jahr 2005 einen Umsatz von 4,8 Milliarden Euro.