Fülldichtringe

Fülldichtringe weisen gegenüber Massivdichtringen bereits bei geringen Anzugsmomenten eine hohe Verformung aus. Sie gleichen Oberflächenfehler der Gegenstücke aus und behalten im Einbauzustand eine gewisse Elastizität.

Klassische Einsatzbereiche
Füll-Dichtungsringen werden überwiegend bei der Abdichtungen von Armaturen, Manometern und Fluiden eingesetzt

DIN-Normen
DIN 7603, nach Anfrage

Werkstoffe
Kupfer, Weicheisen, Aluminium, Edelstahl, nach Anfrage

Oberflächen
Kupfer(blank), nach Anfrage